Service/Preise:

Einzel-/Gruppenunterricht:

-Einzelstunde: 50 euro

-Gruppenstunde: (pro Person ): 40 euro

(Eine Einheit dauert max. 1 Stunde)

 

Anfahrtskosten: 0.30 euro/ Kilometer ab 30 km



Workshops/Kurse:

1 Tageskurs:  125 euro

2 Tageskurse: 250 euro

Workshops (ca. 3 Stunden) pro Teilnehmer 70 euro

Modul à 5 Tage: 1250 euro

 

Doppellongenkurs (4 Tage à  2 Wochenenden) : 250 euro /Wochenende

 

 




Beritt:

 

Teilberitt (3x Woche): 400 euro

Vollberitt ( 5x Woche): 700 euro

 

 

Gerne auf einer Anlage, welche aus Sicherheits-und gesundheitlichen Gründen mit einem pferdegerechten, sicheren Reitplatz/Reithalle/Round Pen ausgestattet ist. Der Boden sollte an das trainieren von Pferden angepasst (Sand) und der Platz sicher eingezäunt sein.

 

Ich arbeite oder bzw reite kein Pferd auf unebenem Boden auf  einem Beton/Kieselpaddock  oder Wiese ein. Eine Wiese ist für unsere Philosophie einfach nicht sicher  (Stolperfallen, uneben, rutschig). Wir leben in einer Region wo wir jährlich mit viel Niederschlag rechnen müssen. Dies führt leider dazu dass die Wiesen rutschig, matschig werden, es gibt oft Mäuselöcher denn nicht jeder hat einen englischen Rasen ;) . Davon einmal abgesehen, wird das Pferd sehr gerne durch das  Gras vom Arbeiten abgelenkt.

Gerne kann man auf einer Wiese einen Trailparcours aufstellen und wenn es der Boden durch die Witterung zulässt, kann man hier arbeiten, oder erste Schrittübungen durchführen, jedoch immer unter Beachtung der Bodenverhältnisse.

Ein Pferd auf einer Wiese einzureiten, entspricht nicht den Sicherheitsmassnahmen und der Verantwortung die wir für das Tier haben.